Produkttest mit Folgen

Ihr erinnert euch vielleicht noch? …

Ende Juli war es soweit – Marco bekam Post. Diesmal war es kein Päckchen von Amazon oder dergleichen, nein, es war ein Bild. Ein Wandbild. Eines meiner Bilder um genau zu sein. Um die Geschichte von etwas weiter vorne aufzurollen, muss man wissen, dass ich eines schönen Tages auf Facebook eine Anzeige gesehen hatte. „Bewirb dich als Produkt-Tester“, oder so ähnlich. Genau habe ich das nicht mehr im Kopf. Diese Anzeige war explizit an Fotografen gerichtet und kam von der Firma Saal-Digital. Man konnte dabei also einen Gutschein in Höhe von 50 Euro ergaunern, um ein Wandbild auf dessen Qualität zu testen. Wobei es dabei wohl eher darum ging, sich von der Qualität überzeugen zu lassen. Nun denn, ich fotografiere, ich hätte gerne ein Wandbild, warum also nicht mal sein Glück versuchen.

Bei der Bewerbung musste man dann sein Portfolio herzeigen. Muss sich ja auch lohnen, wenn man 50 Geld verhökert. Jedenfalls bekam ich recht schnell Reaktion und der Rest … ja den seht ihr ja jetzt hier. Ich hab mich wirklich irre gefreut, als mein Wandbild (75 x 50 cm) dann endlich vor mir lag. Auf Alu-Dibond gedruckt. Ehrlich gesagt hatte ich bis Dato gar kein so wertiges Bild daheim – und daheim sollte es nicht lange bleiben.

Auf meinen Facebook-Post hin, wo ich das gute Stück denn aufhängen solle, hat prompt ein guter Freund reagiert. „Bei uns ;)“, gemeint war damit das Eiswerk in Bayreuth. Mein zweites Wohnzimmer quasi. Da musste ich dann auch nicht mehr lange nachdenken. Das Ende vom Lied war, dass es dann doch etwas länger gedauert hat, zwecks ein paar Überlegungen, aber tadaaa: Da hängt es nun!

Um aber wieder auf Saal-Digital und den eigentlichen Produkttest zurückzukommen – ich wurde vollkommen abgeholt. Damit meine ich, es ist besser geworden, als ich es erwartet hätte. Ich hatte gerade bei diesem Bild im vornherein ziemlich Angst, dass mir die Tiefen, also die dunklen Bildbereiche, zulaufen würden. Das ist im Druck gar nicht mal so schwer. Im Gegensatz zu Bildern am Display, wird es im Druck mit zunehmender Farbe immer dunkler. Schwarz ist generell schon recht dunkel und dieses Bild hat viel davon. Zu meiner Begeisterung hat das Saal-Digital ziemlich gut hinbekommen. Die Farben sind akkurat, die Details in den Tiefen sind super und das Produkt wirkt generell sehr wertig. Auf dem Handyfoto wirkt das vielleicht recht matt, aber das liegt nicht am Bild. Seht es euch am besten im Eiswerk selbst an, und trinkt unbedingt einen Cappuccino!

Leider wusste ich zum Zeitpunkt der Bestellung noch nicht, dass es dieses Werk aus meinen vier Wänden raus schaffen würde. Die Oberfläche des Alu-Dibond-Drucks reflektiert das Licht in einem matten Glanz. Das ist bei Spotbeleuchtung eher kontraproduktiv, da man gerade bei diesen dunklen Farben und Schwarztönen aus bestimmten Winkeln eigentlich dann nur noch Glanz sieht. Auf dem Hauptbild (ganz oben), kann man das in der linken unteren Ecke gut beobachten. Ein anderer Druck wäre hierfür vielleicht besser geeignet gewesen, aber wie gesagt, das wusste ich vorher nicht. Ich freue mich auf jeden Fall riesig, dass eines meiner Werke nun mein Lieblingscafe schmückt! Man muss zwar kurz nach hinten durch laufen um es zu entdecken, dafür hängt es direkt gegenüber der gemütlichsten Sitzecke in ganz Bayreuth!

Um zu dem Bild noch ein paar Worte zu verlieren: Ich liebe es. Es ist im März in Island entstanden, am Black Sand Beach. Wenn man den Strand hinter läuft (was bei Flut nicht ratsam ist) kommt man irgendwann an einen Punkt, an dem es nicht weitergeht und die Wellen nur so an den Felsen zerbrechen. Das kleine rote Männchen auf der Fotografie, war dabei unglaublich tapfer und sein Stativ unfassbar stabil. Er ist mehrfach einfach weg gerannt und hat alles stehen lassen, wenn eine Welle zu heftig reingerollt kam. Aber was macht man nicht alles für den perfekten Shot? Das war wirklich wie im Film. Episch!

Falls ihr auch mit dem Gedanken eines Wandbildes, oder anderer Druckprodukte im Bereich Fotografie spielt, kann ich Saal-Digital eigentlich uneingeschränkt empfehlen. Ich hab bisher auch tatsächlich nur Gutes von denen gehört. Aus eigener Erfahrung kann ich aber nur durch diesen Druck sprechen. Es lief alles schnell, reibungslos, das Bild war extrem gut verpackt, der Druck ist super und das Material ziemlich edel – kein Grund zu meckern.

saal-digital.de/wandbilder
Hier noch einmal das Original.

Teilen